“Indiana Jos – Op de Spuere vu Fuerscher an Entdecker”

SCHEME: PSP-Classic

CALL: 2015

DOMAIN: ID - Humanities and Social Sciences

FIRST NAME: Jutta

LAST NAME: Meyer Ép. Sieren

INDUSTRY PARTNERSHIP / PPP: No

INDUSTRY / PPP PARTNER:

HOST INSTITUTION: Anne asbl

KEYWORDS:

START: 2015-04-01

END: 2015-12-31

WEBSITE:

Submitted Abstract

Das Projekt ist eine Weiterführung des Pilotprojektes “Indiana Jos” – op de Spuere vu Fuerscher an Entdecker, das 2014 im elisabeth Kanner a Jugendbereich (Anne asbl) durchgeführt wurde, und vom FNR ko-finanziert worden ist. Die Projektweiterführung dient der Vertiefung und Verbreitung der im Pilotprojekt vermittelten Forscherkompetenzen, sowohl bei den pädagogischen Fachkräften der teilnehmenden Einrichtungen, als auch bei den Kindern, die in den teilnehmenden Maison Relais und Jugendhäusern eingeschrieben sind.Hierfür werden insgesamt vier Fortbildungen durchgeführt: – Indiana Jos 1(für Fachkräfte, die Kinder im Alter von 4-7 Jahren bilden und betreuen) : Einführung und Grundlagen für alle interessierten pädagogischen Fachkräfte, die in den Kompetenzzentren arbeiten die im Pilotprojekt 2014 eingerichtet wurden, und für interessierte Fachkräfte anderer Träger in Luxemburg. Fortbildungsinhalte sind die Gleichen wie im Pilotprojekt 2014.- Indiana Jos 1 (für Fachkräfte, die Kinder im Alter von 8-14 Jahren bilden und betreuen): Einführung und Grundlagen für alle interessierten pädagogischen Fachkräfte, die in den Kompetenzzentren arbeiten die im Pilotprojekt 2014 eingerichtet wurden, und für interessierte Fachkräfte anderer Träger in Luxemburg. Fortbildungsinhalte sind die Gleichen wie im Pilotprojekt 2014.-Indiana Jos 2 (für Fachkräfte, die Kinder im Alter von 4-7 Jahren bilden und betreuen): Vertiefende Fortbildung zur Ausbildung von Experten. Voraussetzung ist die Teilnahme am Pilotprojekt 2014.-Indiana Jos 2 (für Fachkräfte, die Kinder im Alter von 8-14 Jahren bilden und betreuen): Vertiefende Fortbildung zur Ausbildung von Experten. Voraussetzung ist die Teilnahme am Pilotprojekt 2014.Alle vier Fortbildungen werden in jeweils zwei Fortbildungsblöcken durchgeführt. Es findet ein Fortbildungsblock im Frühjahr und ein Fortbildungsblock im Herbst 2015 statt. Zwischen den Fortbildungsblöcken findet der Praxistransfer in den Experimentierbereichen der Kompetenzzentren statt. Zum Abschluss des Projektjahres finden regionale Forscherwochen im elisabeth Kanner a Jugendbereich statt, während derer die Kinder, pädagogischen Fachkräfte und Fortbildungsteilnehmer gemeinsam Forschen und Experimentieren.Außerdem wird auch im Projektjahr 2015 der Dokumentar Film über die Projektumsetzung, der in Kooperation mit Jugendlichen aus den Jugendhäusern von elisabeth im Pilotprojekt 2014 begonnen wurde, weitergeführt.

This site uses cookies. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies for analytics purposes. Find out more in our Privacy Statement